Oö. Landes-Feuerwehrverband
  • Aktive Jugend

  • Hilfe bei Hochwasser

  • Bewerbe

  • Brandeinsatz

  • Öffentlichkeitsarbeit

Aktuelle Einsätze in wl

Neues Notstromaggregat am Stützpunkt Geisensheim

GEISENSHEIM - Nach vielen Jahren der Planung konnte die FF Geisensheim das neue Notstromaggregat für

den Bezirk Wels-Land am 25. Mai entgegennehmen.

Direkt beim Hersteller der Firma Elmag in Tumeltsham haben unser Kommandant und unser Zeugwart das Aggregat mit der Bezeichnung „STROMA 100 kVA“ nach ausreichender Einschulung übernommen, um es im neuen Stützpunkt FF Geisensheim einzuquartieren. Das vom Katastrophenschutz finanzierte Aggregat ersetzt das im Jahr 1980 in Betrieb genommene 30 kVA Notstromaggregat und setzt damit zukunftsorientierte Schritte bei der Notstromversorgung.

Sei es bei Schneedruck, Wind, flächendeckendem Stromausfall oder Überflutungen, da der Anschluss für 2 Schmutzwassertauchpumpen Grindex Master N (je 3300 Liter/min) möglich ist. Wir sind im Bezirk Wels-Land bestens gerüstet.

Das Aggregat ist auf einem Tandemanhänger aufgebaut und erfordert ein Zugfahrzeug, welches ein Gewicht von 3500kg ziehen kann und eine Stützlast von 110kg bereitstellt. Der Generator bietet eine nominelle Leistung von 100kVA, eine Anlagendirektversorgen sowie ein Generatorbetrieb mit Isolationsüberwachung ist möglich. Mit der Tankkapazität von 220 Litern ist bei einer Auslastung von 75% ein Betrieb von ca. 12 Stunden möglich.

Die 2 im Anhänger eingebauten Staukästen bieten reichlich Platz für ein umfangreiches Zubehör wie Kabeltrommeln, Stativ, Beleuchtung und diverses Werkzeug. Mit 2. Juni wurde die interne Einschulung der KameradenInnen weitgehendst abgeschlossen. Damit steht das Notstromaggregat für den Einsatz im Bezirk Wels-Land bereit.