Oö. Landes-Feuerwehrverband
  • Aktive Jugend

  • Hilfe bei Hochwasser

  • Bewerbe

  • Brandeinsatz

  • Öffentlichkeitsarbeit

Aktuelle Einsätze in wl

Action Day der Feuerwehrjugend

STEINHAUS - Am 28.09 fand der Action Day der Feuerwehrjugend Steinhaus/Traunleiten statt. Ab 07:30 frühstückte die Feuerwehrjugend gemeinsam mit der Jugend des Roten Kreuzes und deren Betreuer.

Am 28.09 fand der Action Day der Feuerwehrjugend Steinhaus/Traunleiten statt. Ab 07:30 frühstückte die Feuerwehrjugend gemeinsam mit der Jugend des Roten Kreuzes und deren Betreuer.

Gegen 09:00 Uhr wurde die Jugend zum ersten Mal zur Übung bei der Firma Fronius in Steinhaus alarmiert  Gottseidank war es nur ein Fehlalarm und die Jugendgruppe hatte die Gelegenheit, Informationen über die Brandschutzanlage und Tätigkeiten der Firma zu erhalten.

Um ca. 10:30 Uhr wurde ein weiterer Alarm abgesetzt. Beim Schwediauer fanden die Einsatzkräfte eine Person eingeklemmt unter einem Auto vor. Neben der Absicherung der Unfallstelle wurde von der Feuerwehr Traunleiten erklärt, wie mit einem Hebekissen ein Auto angehoben werden kann. In Zusammenarbeit mit der Rettung konnte die Person (Holzpuppe) gerettet und versorgt werden.

Zu Mittag stärkten wir uns beim Gasthaus Hubauer.

Um ca. 13:00 Uhr wurden die Jugend zu einem Unfall alarmiert mit 4 Verletzten Personen, die in einem Auto eingesperrt waren. Wieder hatte die Absicherung der Unfallstelle erste Priorität. Anschließend wurde der Status der Verletzten von der Rettung erhoben und somit eine Reihenfolge der Dringlichkeit für die Feuerwehr ermittelt. Mit Spreizer und Schere konnten alle Verletzten gerettet werden. Weiters wurde die Bindung von austretenden Flüssigkeiten und die Reinigung der Unfallstelle vorgenommen werden.

Wieder im Depot angekommen, spielte das Rote Kreuz lustige Spiele mit der Feuerwehrjugend. Dabei ging es unter anderem darum, Smarties mit einer Vakukuumpumpe von einem Teller auf den anderen zu befördern oder mit der Krankentrage einen Hindernisparcourt zu meistern. Lustig war auch das Spiel mit dem verschluckten Zuckerl, das mit einem kräftigen Ruck möglichst weit geschossen werden musste.

Die Abschlussübung fand beim Gemeindeamt um 16:00 Uhr statt. Zu Einsatzbeginn wurde sofort die Wasserversorgung für die Brandbekämpfung hergestellt und die die erste Atemschutzgruppe begab sich auf die Suche der Verletzten. Die geretteten Verletzten wurden von der Rettung versorgt. Da sich auch Personen im Obergeschoss befanden, wurde von der Einsatzleitung die Teleskopmastbühne und das Atemschutzfahrzeug von der Feuerwehr Wels alarmiert. Mit dessen Hilfe konnten alle Verletzten von der Jugend gerettet werden.

Als Abschluss konnten wir noch ein gemütliches Abendessen im Gasthaus Wiesner genießen. 

Die Feuerwehr Steinhaus und Traunleiten bedankt sich bei folgenden Personen/Organisationen für ihren Beitrag zum gelungenen Action Day:

  • den beteiligten Kameraden
  • dem Roten Kreuz und dem Jugendrotkreuz Sattledt
  • der Feuerwehr Wels
  • den Verletzten
  • Bürgermeister Harald Piritsch