Oö. Landes-Feuerwehrverband
  • Aktive Jugend

  • Hilfe bei Hochwasser

  • Bewerbe

  • Brandeinsatz

  • Öffentlichkeitsarbeit

Aktuelle Einsätze in wl

GSF-Übung

GUNSKIRCHEN - An zwei Märztagen führten die Feuerwehr Gunskirchen und Fernreith, gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Wels eine Gefährliche-Stoffe Übung durch.

Am 14 März besuchten die Kameraden aus Gunskirchen und Fernreith die Hauptfeuerwache in Wels, in welcher auch der Abrollcontainer für Gefährliche Stoffe stationiert ist. In einem interessanten Vortrag wurden die Grundlagen der Gefährliche Stoffe (GSF) erklärt. Auch wurde der GSF-Einsatz der Feuerwehr und der dazu gehörige „Dekontaminationsplatz“ für die Einsatzkräfte den Kameraden erklärt. Im Anschluss an den Theorievortrag folgte noch eine Einschulung auf den Abrollcontainer mit den dazu gehörigen Gerätschaften.

Am Samstag den 17. März folgte für die Kameraden der Zweite Übungstag, die Theorie wurde in die Praxis umgesetzt. Kameraden der Feuerwehr Wels kamen mit dem GSF-Abrollcontainer zum Feuerwehrhaus nach Gunskirchen. Bei unterschiedlichen Szenarien mussten die Kameraden der Feuerwehr Gunskirchen und Fernreith das theoretische Wissen in die Praxis umsetzen. Es galt mit den richtigen Mitteln, Behälter und auch Rohrleitungen abzudichten. Ebenso wurde das Um und Abpumpen von gefährlichen Flüssigkeiten und Laugen mit Spezialpumpen geübt.

Wir dürfen uns hierfür bei der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Wels und dem Stützpunktleiter für Gefährliche Stoffe, OBI Jürgen Flotzinger und seinen Kameraden für die Interessanten Ausführungen recht herzlich bedanken.